top of page

Was macht unsere Leistungen und unsere Sättel so besonders?

Aktualisiert: 12. März

Eine Studie der VETMED Wien hat veröffentlicht das 95 % aller Reitpferde unpassende Sättel haben.

Wie soll ich als Top – Trainer eine Piaffe oder Pirouette entwickeln wenn der Sattel klemmt? Das ist auch der Grund warum vielen anderen Trainern die Türen zur grenzenlosen Entwicklung nach oben verschlossen bleiben, weil das Equipment immer wieder ausbremst.

Darum habe ich mich entschieden mit den besten und renommiertesten Firmen zusammenzuarbeiten und mich im Bereich Sattelergonomie und Rückenmechanik auszubilden, um das Optimum an Leistung und Zufriedenheit der Pferde herauszuholen und somit auch meine kostspielige Arbeit als Trainerin zu legitimieren. Training kostet Geld, das wissen wir alle. Das wäre doch totaler Mist wenn wir hunderte oder tausende Euros in Ausbildung investieren wenn der Sattel die ganze Entwicklung wieder zunichte macht. Besonders wichtig ist mir die genaue Inspektion des Pferdes und natürlich auch des Reiters. Dafür verwende ich die sogenannte "Equimove" Analyse Methode.

Dabei schaue ich mir den Pferderücken und die Bewegungsmechanik sehr genau an, um dann unter Einbezug aller meiner Kernkompetenzen, den richtigen Sattel zu finden und schlussendlich bauen lasse. Auf keinen Fall würde ich ein Pferd nur im Stand analysieren um dann eine halbrichtige Befundung preisgeben zu können. Denn in Bewegung ändert sich alles! Und unter dem Reiter ändert sich wieder alles! Das macht die "Movimi" Analyse Methode so besonders.




66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page